Gerade jetzt, da sich die Mobilmachung zum verheerenden ersten Weltkrieg Krieg in Europa zum einhundertsten Mal jährte, erleben wir kriegerische Flächenbrände an unglaublich vielen Schauplätzen.

Das Leid und der Tod unschuldiger Menschen, besonders fliehender Frauen und Kinder, von dem wir jetzt ununterbrochen hören, wird zunehmend von politischen wie auch von religiösen Fanatikern als adäquates Mittel der Wahl gerechtfertigt, Ziele zu erreichen. Die Tatsache, dass vor allem Gläubige der drei monodeistischen Weltreligionen betroffen sind, ist Grund genug, nach Defiziten in der interreligiösen Kommunikation zu suchen und auch den Glaubensfragen ganz allgemein wieder mehr Bedeutung zukommen zu lassen.

Wir laden ein, zum JOUR FIXE am 15. November 2014 in die Räume unserer Gesellschaft

Stuttgart, Lenzhalde 91
Einlass ab 14.00 Uhr
Beginn 15.00 Uhr

Als Referenten haben wir einen prominenten römisch – katholischen Theologen eingeladen.

PRÄLAT PROF. DR. LUDWIG MÖDL

Er hat reiche Erfahrungen in Jahrzehnten seines Wirkens als Geistlicher gemacht: Zu Beginn seiner kirchlichen Laufbahn war er bereits verantwortlich für die Ausbildung von Priestern in Eichstätt und in der Fortsetzung Professor nicht nur in Luzern, sondern ebenso in Eichstätt- Ingolstadt, sowie von 1996 an in München, wo Mödl bis 2003 an der LMU Pastoraltheologie lehrte und seither als Spiritual am Georgianum München und ab 2007 dann bis heute an der Ludwigskirche in München Universitätsprediger ist. Er spricht und diskutiert mit uns über:

„GRUNDFORMEN CHRISTLICHEN HANDELNS“

Am 12. Juli 2014 feiern wir das 35jährige Bestehen unserer Gesellschaft: (Einlaß ab 14.00h)

Für Menschen wie uns, die sich dem Gesundheitswesen verschrieben haben, ist dies Grund genug, nicht nur das was war zu reflektieren, sondern auch trotz Zufriedenheit selbstkritisch in die Zukunft zu sehen.

In dem amtierenden Chef des Gesundheitsamtes in Traunstein haben wir einen Mediziner gefunden, der seit Jahrzehnten von Amts wegen den Zustand der Volksgesundheit zu erfassen hat. Dies geschieht indem mit einer Fülle von Aspekten und dem Vorliegen von harten Fakten analysiert und dokumentiert, damit der Medizinbetrieb von Schwangerschaft bis Altersheim und Hospiz letztlich steuerbarer werden soll.

WAS HAT DER MEDIZINISCHE FORTSCHRITT GEBRACHT

1. Dr. med. Franz–Xaver Heigenhauser, Leiter des Gesundheitsamtes in Traunstein berichtet und diskutiert mit uns ab 15.00h in den Räumen unserer Gesellschaft, Lenzhalde 91 in Stuttgart.

Für einen zweiten Teil unserer Jubiläumsveranstaltung werden wir uns in den Garten begeben. Diejenigen, die Ernährungsunverträglichkeiten und / oder Gewichtsprobleme haben werden mit ganz besonderem Interesse verfolgen, was die

2. Ernährungsberaterin Frau Astrid Mack-Gram aus Waiblingen an neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Ernährungstherapie zu berichten hat. Besonders erfreulich ist es, dass wir in der Lage sein werden, bei der Zubereitung der Speisen teilweise zuzusehen und vor allem auch alles selbst verkosten zu können. Wir freuen uns auf diesen Sommertag mit Ihnen.

Herrn Prof. em. Univ. Hohenheim Dr. Johann Heinrich von Stein

Welche Bedeutung haben die internationalen Verflechtungen im Geld- Bank- und Börsenwesen? Wie sind die Auswirkungen der Augenblicklichen Finanzpolitik auf uns als Individueller Sparer, auf den Steuerzahler und welche Perspektiven eröffnen sich?

Solche und mehr Fragen stellt sich jeder von uns vermehrt insbesondere seit dem September 2008, seit dem Kollaps von Lehman Brothers in New York und dem Beginn der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Wir sind besonders glücklich den wissenden Sachverständigen gefunden zu haben, der als Wirtschaftswissenschaftler mit jahrzehntelanger Forschungs- und Lehrtätigkeit auch an ausländischen Hochschulen um Antworten nicht verlegen sein wird.

Das Jahr 2014 ist für unsere Gesellschaft ein wichtiges Jubiläumsjahr. Wir sind stolz auf das 35-jährige Bestehen unserer Vereinigung und dass wir seit zehn Jahren mit unserer Jour Fixe Reihe immer wieder engagierte Menschen zu Diskussionsrunden zusammenführen können.

Im Frühsommer werden wir Sie zu einer Jubiläumsveranstaltung einladen, bei der wir uns mit Ihnen über die Konsequenzen der Errungenschaften der Medizin mit Hilfe unterschiedlicher Experten unterhalten wollen. Dazu werden wir Ihnen auch neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Ernährung schmackhaft zu machen wissen.

Wir freuen uns auf einen ereignisreichen Verlauf des Jahres 2014 mit nicht nachlassendem Bestreben in der Förderung der Kommunikation.