Natürlich wissen wir, dass die Meinungen der Bürger über die Handhabung der diversen Gegenwartsprobleme nach der Bundestagswahl jetzt im September genauso vielfältig sind wie zuvor. Doch damit „die da oben“ also unsere gewählten Volksvertreter den Bezug zum tätigen Leben nicht verlieren, ist es wichtig, dass „wir da unten“ den Kontakt zu unseren Politikern immer halten. Gerade für uns, die uns unter anderem das Interesse an einem funktionierenden Gesundheitswesen eint, ist es ganz besonders wichtig, unsere Parlamentarier, die im Gesundheitsausschuss tätig sind, auch informiert zu halten darüber, was änderungsbedürftig ist.

Grundsätzlich hat der Mensch an der Basis aber auch vielfach einen gewissen Informations-Notstand über das, was im Bundestag im GESUNDHEITSAUSCHUSS, der Vielzahl der Büros, mit einer Vielzahl von Mitarbeitern, Sachverständigen „Lobbyisten“ überhaupt von statten geht. Deshalb hatten wir Frau MdB Karin Maag gebeten, am 11.11.2017 mit uns zu sprechen. Die CDU Politikerin arbeitet seit mehr als acht Jahren in Berlin und hat über grundsätzliche Fragen ihrer Tätigkeit berichtet.