Ein Schlaganfall verändert alles: oftmals ist ein Weiterleben nach dem Zusammenbruch nur mit Behinderung möglich. Am 14. Juli 2018 ließen wir uns daher von Prof. Dr. med. Bernd Tomandl auf den neuesten Stand von Diagnostik und Therapie dieses bedeutenden Gebietes bringen. Der Chefarzt der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie Christophsbad in Göppingen sorgte für einen regen Austausch und bereichernde Gespräche zu einem Thema, das Betroffene oft machtvoll und unvermittelt trifft.

Am 12. Juli 2014 feiern wir das 35jährige Bestehen unserer Gesellschaft: (Einlaß ab 14.00h)

Für Menschen wie uns, die sich dem Gesundheitswesen verschrieben haben, ist dies Grund genug, nicht nur das was war zu reflektieren, sondern auch trotz Zufriedenheit selbstkritisch in die Zukunft zu sehen.

In dem amtierenden Chef des Gesundheitsamtes in Traunstein haben wir einen Mediziner gefunden, der seit Jahrzehnten von Amts wegen den Zustand der Volksgesundheit zu erfassen hat. Dies geschieht indem mit einer Fülle von Aspekten und dem Vorliegen von harten Fakten analysiert und dokumentiert, damit der Medizinbetrieb von Schwangerschaft bis Altersheim und Hospiz letztlich steuerbarer werden soll.

WAS HAT DER MEDIZINISCHE FORTSCHRITT GEBRACHT

1. Dr. med. Franz–Xaver Heigenhauser, Leiter des Gesundheitsamtes in Traunstein berichtet und diskutiert mit uns ab 15.00h in den Räumen unserer Gesellschaft, Lenzhalde 91 in Stuttgart.

Für einen zweiten Teil unserer Jubiläumsveranstaltung werden wir uns in den Garten begeben. Diejenigen, die Ernährungsunverträglichkeiten und / oder Gewichtsprobleme haben werden mit ganz besonderem Interesse verfolgen, was die

2. Ernährungsberaterin Frau Astrid Mack-Gram aus Waiblingen an neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Ernährungstherapie zu berichten hat. Besonders erfreulich ist es, dass wir in der Lage sein werden, bei der Zubereitung der Speisen teilweise zuzusehen und vor allem auch alles selbst verkosten zu können. Wir freuen uns auf diesen Sommertag mit Ihnen.

Herrn Prof. em. Univ. Hohenheim Dr. Johann Heinrich von Stein

Welche Bedeutung haben die internationalen Verflechtungen im Geld- Bank- und Börsenwesen? Wie sind die Auswirkungen der Augenblicklichen Finanzpolitik auf uns als Individueller Sparer, auf den Steuerzahler und welche Perspektiven eröffnen sich?

Solche und mehr Fragen stellt sich jeder von uns vermehrt insbesondere seit dem September 2008, seit dem Kollaps von Lehman Brothers in New York und dem Beginn der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Wir sind besonders glücklich den wissenden Sachverständigen gefunden zu haben, der als Wirtschaftswissenschaftler mit jahrzehntelanger Forschungs- und Lehrtätigkeit auch an ausländischen Hochschulen um Antworten nicht verlegen sein wird.

Das Jahr 2014 ist für unsere Gesellschaft ein wichtiges Jubiläumsjahr. Wir sind stolz auf das 35-jährige Bestehen unserer Vereinigung und dass wir seit zehn Jahren mit unserer Jour Fixe Reihe immer wieder engagierte Menschen zu Diskussionsrunden zusammenführen können.

Im Frühsommer werden wir Sie zu einer Jubiläumsveranstaltung einladen, bei der wir uns mit Ihnen über die Konsequenzen der Errungenschaften der Medizin mit Hilfe unterschiedlicher Experten unterhalten wollen. Dazu werden wir Ihnen auch neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Ernährung schmackhaft zu machen wissen.

Wir freuen uns auf einen ereignisreichen Verlauf des Jahres 2014 mit nicht nachlassendem Bestreben in der Förderung der Kommunikation.

Im zu Ende gehenden Winter in Deutschland mag sich manch einer sehnen nach dem Anblick wiedererwachender Natur. Wer in dieser Jahreszeit schon die Mandelblüte in Albanien erleben konnte, gehört augenblicklich zu einem exklusiven Kreis von gut informierten Lebenskünstlern mit Sinn für das Außergewöhnliche. Wir konnten einen besonders kundigen Experten gewinnen, der mit diesem Land seit Jahrzehnten vertraut ist, um uns diesen Balkanstaat näher zu bringen.

Wir laden ein zum Jour Fixe, Samstag, den 31. März 2012 Beginn 16.00 Uhr / Einlass ab 15.00 Uhr in der Lenzhalde 91 in 70192 Stuttgart

Herr Honorar-Generalkonsul der Republik Albanien Franz Mödl (München) spricht über das Thema:
Albanien Terra Incognita am Mittelmeer

Seit dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ beobachten die Medien mit Argusaugen die Vorgänge in den Ländern des alten „Ostblocks“. Albanien aber als ein Land, das uns geographisch noch näher liegt als der EU – Mitgliedsstaat Griechenland bleibt Geheimnis umwittert? Lassen Sie uns die Geheimnisse Albaniens gemeinsam ergründen. Nach dem Vortrag unseres Referenten bleibt ausreichend Zeit für Diskussionen auch beim Stehempfang auf dem sicherlich Mandelgebäck nicht fehlen darf.

„Wie Physik unser Leben bewegt“

Referent: Prof. em. Univ. Heidelberg Dr. Gisbert Freiherr von Putlitz, Physiker

„Wasser – Abwasser – Wasser“

Referent: Hanno Steinle (Merklingen), Abwasserunternehmer in der 3. Generation

„Der Schutz vor Naturkatastrophen in einer sich wandelnden Welt“

Referent: Dr. Ing. Dr. Ing. E.h. Erich J. Plate Professor emerit. Univ. Karlsruhe für Hydrologie und Wasserwirtschaft,

Universität Karlsruhe (III)

„GLOBAL DIMMING“

(Aufzeichnung BBC Sendung Sommer 2005)

Podiumsdiskussion mit LNV Geschäftsführer Rainer Ehret

Dipl. Biologin Dr. Hilde Nittinger und Dipl.Meteorologe Jochen Bläsing